Login



Sie sind GfSE-Mitglied, aber haben keinen Benutzernamen? Bitte senden Sie eine E-Mail an office@gfse.de oder benutzen Sie das Kontaktformular.

Handbuch Systems Engineering

Hier können Sie das Systems Engineering Handbuch käuflich erwerben

Handbuch4-0 Cover-vorne

Handbuch Systems Engineering
75,00 €
Kostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

RSS

Mit dem RSS-Angebot der GfSE erhalten Sie alle wichtigen News.

GfSE News GfSE News

Neue korporative Mitglieder

München – 15. Januar 2014 – Neben dem kontinuierlichen Zulauf bei den persönlichen Mitgliedern und der steig wachsenden Systems Engineering Gemeinschaft, haben sich über den Jahreswechsel 3 neue korporative Mitglieder angemeldet. Das jüngste Mitglied ist die Seneos GmbH aus Köln, die ganzheitliche Dienstleistungen rund um das Ingenieurwesen anbietet und in mehreren Industrien auch Systems Engineering Kompetenz anbietet. Weiterhin ist die Professur für Maschinenelemente und Rechnergestützte Produktentwicklung der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg Mitglied geworden, die den wissenschaftlichen weiter festigt. Sie sind am ZIM Projekt, Entwicklung eines Modellierungswerkzeugs und technischer Dienstleistungen für Maschinenbaukonstruktion zur systematischen Entwicklung und Modellierung des Funktions-Gestalt-Zusammenhangs mechatronischer Produkte mit durchgängiger Kopplung an SysML und CAD-Werkzeuge, beteiligt.

Zu den Projektpartnern gehören neben der HSU, weitere korporative Mitglieder der GfSE, so das KIT, die oose Innovative Informatik GmbH und die :em AG. Weiterhin ist auch die Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) Mitglied geworden, die sich gleich mit einer Veranstaltung am 27. Februar in Linz aktiv engagieren. Die Linz Center of Mechatronics GmbH ist eine österreichische außeruniversitäre Mechatronik F&E-Organisation mit Sitz in Linz, direkt am Science Park der Johannes Kepler Universität. „Im Rahmen unserer F&E-Projekte beschäftigen wir uns sowohl mit der Grundlagen- und angewandten Mechatronikforschung als auch sehr intensiv mit der Entwicklung mechatronischer Komponenten, Module und Anlagen, also mit Systemen, die funktional sehr stark interagieren und auch räumlich sehr stark integriert und vernetzt sind. Systems Engineering ist dabei, aufgrund dieser umfassenden Integration und Vernetzung der unterschiedlichsten technischen Disziplinen, ein zentrales und wichtiges Thema. Aus diesem Grund wollen wir hier stärker aktiv werden, uns mit der GfSE und deren Mitgliedern vernetzen und das Thema Systems Engineering in Österreich aktiv mitgestalten“, so Dr. techn. Stefan Dierneder vom LCM.

GfSE bei xing

Suche

Beruf & Weiterbildung

se-zert

GfSE Konferenz

tdse

Das Barcamp der GfSE

systemscamp

Weitere Veranstaltungen

d3

EMEA logo