GfSE Newsletter September 2017

Newsletter der Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Datum: 26. September 2017

Sehr geehrte(r) Gast,

Nach der Sommerpause gibt es wieder viele interessante Informationen mit Ihnen zu teilen.

Die Gemeinschaft der persönlichen als auch der korporativen Mitglieder wächst stetig. Als neuestes Mitglied aus der Industrie können wir nun die Audi AG in Ingolstadt als neues korporatives Mitglied begrüßen. Mit diesem Schritt haben wir nun einen OEM in den Reihen, der sich für die Zukunft mit Systems Engineering weiter stärken will.

Überblick zu Beiträgen vom IS2017 in Adelaide

Wie angekündigt, hier ein kleiner Ausschnitt/Impressionen über die Vielfalt und Themen der Beiträge:

EMEA Workshop in Mannheim – jetzt auch mit SEP Prüfung

Die aktuellen Sessions der Arbeitsgruppen finden in insgesamt 8 parallelen Tracks statt. Diese finden Sie auf der Homepage unter http://www.incose.org/emeaws2017/program/working-sessions. Aus den Arbeitsgruppen heraus haben Teilnehmer u.a. von Shell, Thales, Renault, Bernafon, Volvo und vielen anderen schon zugesagt. Es ist die Möglichkeit, neben dem TdSE im November sich im internationalem Umfeld zu orientieren und diskutieren. Melde Sie sich noch heute an, denn wir feiern auch parallel noch das 20-jährige Bestehen der GfSE e.V.

Außerdem hat INCOSE noch einen Prüfungstermin zum ASEP oder CSEP organisiert und es wurde am 2. Tag in das Programm eingebaut. Interessierte können sich auf der Internetseite aktuelle Informationen anschauen.

Am letzten Tag kann sich jeder Teilnehmer noch zur Technical Tour bei JohnDeere anmelden. Somit rundet dieses den Workshop ab. Die Teilnehmeranzahl ist hier limitiert und es gilt „first come – first serve“.

Die Registration kann direkt über http://www.incose.org/emeaws2017/registration/workshop-registration-fees-and-policies erfolgen. Da es eine GfSE Veranstaltung ist, können Mitarbeiter von korporativen Mitgliedern sich zu den Mitgliedskonditionen anmelden.

TdSE2017 Programm Anmeldung ist freigeschaltet

Auch dieses Jahr hat sich einiges getan und wir würden uns freuen, Sie oder interessierte Personen aus Ihrem Umfeld als Gast begrüßen zu dürfen.

Das Programm hat wieder viele Facetten und bringt aktuelle Themen des Systems Engineering mit:

Ganz besonders freuen wir uns auch über unsere Diamond-Partner Aktionen mit Prozesswerk GmbH (Systems Engineering Echtzeit Studie!), PLATO AG (Expert Talk während des Ice Breakers) und pure-systems GmbH (Open Space).

Damit es nicht nur etwas zum Hören und Reden gibt, werden in diesem Jahr auch erstmalig Exponate von verschiedenen Industrie-Partner vorgestellt, die mit Systems Engineering Know-How entwickelt wurden.

Die aktuellen Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage unter www.tdse.org. Die Konferenz findet im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn vom 08. bis 10. November 2017 statt. Oder Sie gehen gleich zur Anmeldung unter http://www.anmeldung.tdse.org.

Review der Anforderungen an die SysML v2 in vollem Gange

Die GfSE Arbeitsgruppen MBSE, FAS und PLM4MBSE haben ein Review der Anforderungen an die SysML v2 mit dem Ziel initiiert, die aus der Sicht der GfSE wichtigen Merkmale und Eigenschaften an eine zukünftige Systemmodellierungssprache abzusichern. Die Ergebnisse des Reviews werden zusammengefasst und auf dem OMG TC Meeting in New Orleans (25.-29.9.) präsentiert.

Hintergrund dieser Aktivität ist der Fahrplan für die SysML V2 in der OMG:

Die GfSE ist als OMG Contributing Member berechtigt, als Submitter für die SysML V2 aufzutreten. In dieser Funktion beabsichtigt die GfSE ein Submission Team für die SysML V2 zu unterstützen.

Neue Arbeitsgruppe mit dem Schweizer Chapter

Es gibt eine neue Arbeitsgruppe mit dem Viewpoints. Im Model-Based-Systems-Engineering (MBSE) geht es unter anderem um das Gewinnen konsistenter Sichten (Views) für verschiedene Stakeholder. Für den Teilbereich der System- und Softwarearchitekturen werden Views in der Norm ISO 42010:2011 behandelt. Wir gehen hier davon aus, dass diese Norm auf Fragen des gesamten MBSE verallgemeinert werden kann. Damit ist sie eine gute Grundlage nicht nur für System- und Softwarearchitektur sondern auch für Analysen, Konfigurationsmanagement, Safety, Security und Verifikation. Die Begrifflichkeiten der Norm müssen dafür geschärft werden. Der Leiter der AG ist Werner Gerritsen aus der Schweiz. Der Kontakt kann über viewpoints@gfse.de aufgenommen werden. Eine Übersicht zu den GfSE Arbeitsgruppen gibt die folgende Seite: http://www.gfse.de/arbeitsgruppen-mainmenu-85.html

Anmeldung zum System.Camp im Norden im Oktober

Hamburger und Systems Engineering Fans vom Systems.Camp merken sich schon jetzt den 7. Oktober 2018 vor. Dann wird das Systems.camp vom Team Nord durchgeführt http://systemscamp.org/nord2017/. Die Möglichkeit zur Anmeldung ist nun möglich. In diesem Zusammenhang wurde auch die Homepage angepasst, damit in Zukunft alle Camps von Nord nach Süd und West nach Ost dort zentral aufgeführt werden. Ein nächstes ist in München für den 24. Februar 2018 geplant.

Neues Produkt im INCOSE Store

Es gibt ein neues Release vom “Guide for Writing Requirements” im INCOSE Store. Eine Übersicht gibt es unter https://connect.incose.org/store

RobSE Studentenwettbewerb – Hochschulen dürfen Teams melden

Zielgruppe sind hier die Hochschulen und Studenten und das Wintersemester 2017/2018. Studenten sollen hierbei mittels einer Aufgabe einen Roboter entwickeln und Wettbewerbsfähig montieren, damit dieser sich dann in einem Wettkampf zwischen den Hochschulen beweisen kann. Dabei sind die Methodiken des Systems Engineering anzuwenden und zu dokumentieren. Es gibt ein Team aus mehreren Studenten, die eine Lösung mittels Lego Mindstorm® entwickeln müssen. Das LegoMindstrom® Set wird von der GfSE zur Verfügung gestellt.

Die Website ist nun in Deutscher als auch Englischer Sprache unter http://www.robse-challenge.org/ mit allen Informationen online.

Es ist somit eine sehr gute Möglichkeit neben den Vorlesungen in Team das SE erlebbar zu machen und in den Vorlesungsalltag zu integrieren. So auch die Rückmeldungen der bisherigen Teams, mit einem durchweg positiven Feedback.

Da die Studenten für das Wintersemester noch nicht feststehen, können die Hochschulen ganz unverbindlich ihr Interesse durch eine Optionserklärung abgeben. Da die Wettkampteilnehmer durch die Anzahl der Räume und Parcours limitiert sind, nutzen Sie die Chance bis zum 30. Juni und melden ein oder mehrere Teams an und sichern sich diesen Hochschulvergleichsevent. Einige Startplätze sind noch frei. Wollen Sie sich eine Option sichern, so gehen Sie auf die Homepage und laden das Dokument (http://robse-challenge.org/de/downloads.html) zur unverbindlichen Teilnahme herunter. Melden Sie sich als Hochschule an und benennen einen Ansprechpartner.

FIRMEN, die diesen Event oder einzelne Teams unterstützen möchten, können sich gerne an president@gfse.de melden.

Neues aus der SE Forschung, Hochschulen und Industrie der GfSE korporativen Mitglieder

LieberLieber Software: Hirschmann setzt auf Embedded Engineer

Hirschmann Car Communication ist ein führender deutscher Anbieter von Sende- und Empfangs-Systemen. In der Entwicklung setzt das Unternehmen schon länger auf Enterprise Architect. Nun wurde in einem Vorprojekt für einen Remote Tuner mit LieberLieber Embedded Engineer automatisch aus einem Modell lauffähiger Sourcecode generiert. 140 Ingenieurinnen und Ingenieure arbeiten bei Hirschman Car Communication in den Bereichen Entwicklung und Konstruktion, Mess- und Prüftechnik sowie im Industrial Engineering. Dennis Drews ist Softwareingenieur im Unternehmen: „Uns wurde der LieberLieber Embedded Engineer von einem Kollegen empfohlen. Wir haben das Produkt dann eingehend getestet und intern vorgestellt. Heute würde ich sagen: Wer Enterprise Architect einsetzt, der sollte unbedingt auch die Produkte von LieberLieber verwenden. Der Embedded Engineer hat uns beste Dienste geleistet und einwandfrei lauffähige Software aus dem Modell generiert.“ Lesen Sie den ganzen Text unter: https://www.lieberlieber.com/lieberlieber-software-hirschmann-setzt-auf-embedded-engineer/

Jobbörse

Es gibt 9 neue Einträge von insgesamt 10 Einträgen in der Jobbörse http://www.gfse.de/jobs.html :

Bitte motivieren Sie weiterhin Ihre Personalabteilung hier nach kompetenten SE Experten zu suchen.

Weitere Veranstaltungen

Konferenzen und Veranstaltungen:

EMEA Workshop 2017: 19.-20 September 2017 in Mannheim; 21. September findet eine Technical Tour statt. http://www.incose.org/emeaws2017/home

systems.camp Nord 2017 am 7. Oktober 2017 in Hamburg; http://systemscamp.org/nord2017/

TdSE2017 – die GfSE Konferenz: 8. November ist Tutorial-Tag und am 9.-10. November 2017 die Konferenz in Paderborn im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF); www.tdse.org

INCOSE IW 2018 - Jacksonville, FL USA 20-23. Januar 2018, Jacksonville, FL, USA http://www.incose.org/IW2018

International Symposium 2018: 07-12. Juli 2018 in Washington DC, USA; http://www.incose.org/symp2018

RobSE Challenge: Der Wettkampf findet am 15. und 16. Februar 2018 in Darmstadt statt; http://www.robse-challenge.org/

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.gfse.de

Mit freundlichen Grüßen

Sven-Olaf Schulze
Vorsitzender GfSE e.V.
President German Chapter of INCOSE

sven-olaf.schulze@gfse.de
Phone: +49 151 55046845


Sie wollen keinen Newsletter mehr bekommen?

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
German Chapter of INCOSE

Vorstand:
Sven-Olaf Schulze, Vorsitzender
Dr.-Ing.
Christian Tschirner, Stellvertretender Vorsitzender - Rüdiger Kaffenberger, Kassenwart - Sascha Ackva, Schriftführer

GfSE e.V.
Hermann-Köhl-Straße 7
28199 Bremen

Tel.: +49 (0) 421 9601-495
Fax: +49 (0) 421 9601-150
E-Mail: office@gfse.de

Sitz des Vereins: München
Registriergericht: Amtsgericht München
Registriernummer: VR16037