GfSE Newsletter Juni 2017

Newsletter der Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Datum: 17. August 2017

Sehr geehrte(r) Gast,

Die GfSE ist nun im Juni 2017 "Contributing Member“ in der OMG® (Object Management Group) geworden. Somit können die Vertreter der GfSE und damit auch die Mitglieder direkt den Einfluss auf die Spezifikationen der OMG ausüben. Dieses sind z.B. MDA, the UML, the MOF, XMI, the CWM, CORBA, BPMN, SysML, MDMI, ReqIf, und weitere (http://www.omg.org/spec/index.htm). Diese Aktivitäten sind in 2 technischen Komitees, dem Platform und Domain Technical Committee, organisiert. Durch die „Contributing“ Mitgliedschaft kann die GfSE in beiden Komitees mitarbeiten und ist auch in beiden stimmberechtigt. Contributing Members sind u.a. Business Architecture Guild, Eclipse Foundation, Energistics, Hewlett Packard Enterprise, MITRE, No Magic, Inc., Open Geospatial Consortium, Real-Time Innovations, Software Centre of Excellence, Rolls-Royce Div., Sparx Systems Pty Ltd oder auch THALES.

Die Domain Members repräsentieren laut OMG Definition die vertikale Industrie, die intern die objektorientierten Technologien verwenden und auch vertreiben. In dieser Domain sind die meisten Mitglieder registriert. Neben Ford, BAe Systems, ProSTEP und Microsoft ist auch INCOSE Mitglied. Damit gewinnt die internationale Gemeinschaft in dieser Domain aus Systems Engineering eine 2. Stimme.

Die Platform Members, u.a. CAST Software, Dell Technologies, Fraunhofer FOKUS, Fujitsu, Huawei, Lockheed Martin, Model Driven Solutions, Northrop Grumman, repräsentieren laut OMG Definition Produkte, die vielen Industrien benutzt werden. Typischer Weise implementieren Sie die Spezifikationen der OMG.

Durch die Mitarbeit der entsprechenden GfSE Arbeitsgruppen und neuen Projekten durch die GfSE Mitglieder soll somit die Standardisierung international beeinflusst werden. Schlagwörter sind hier SysML2.0, Safety und Reliabilty Profiles etc. Ein erstes LoI (Letter of Intent) zur Mitarbeit an den Safety und Reliabilty Profiles ist bereits eingereicht.

Mit der Mitgliedschaft in beiden Komitees ermöglichen wir unseren GfSE Mitgliedern, die aus den verschiedenen Industrien kommen, eine direkte Mitarbeit in der Standardisierung und damit der Beeinflussung der Zukunft.

Die GfSE Geschäftsstelle mit Kontaktdaten

Die neue Adresse, Hermann-Köhl-Str. 7 in 28199 Bremen, liegt direkt am Bremer Flughafen im World Trade Center und neben der Airbus Group und anderen Firmen. Man findet ein paar Bilder unter https://goo.gl/maps/o5LmtrbtAGB2.

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8Uhr bis 12 Uhr sein. Frau Iden kann unter der Bremer Telefonnummer 0421 9601-495 oder per E-Mail mit office@gfse.de erreicht werden.

Call for Paper für den TdSE2017 bis 23. Juni 2017

Als kleine Erinnerung hier noch ein paar Informationen zum Aufruf für Beiträge und Tutorials, da in diesem Jahr die Beiträge auch nicht mehr per E-Mail sondern über eine Websoftware „Easy-Chair“ eingereicht werden. Es ist sehr einfach gehalten, vereinfacht aber die vielen Einreichungen besser für das Team zu organisieren. Einreichung von Beiträgen können bis zum 23. Juni 2017 erfolgen. Die Formatvorlage und Anleitung für die Einreichung von Beiträgen finden Sie unter http://www.tdse.org/download/ und können dann über https://easychair.org/conferences/?conf=tdse2017 hochgeladen werden.

Die GfSE ruft zur Einreichung von Erfahrungsberichten und Beiträgen zu allen Aspekten des Systems Engineerings auf, bspw. Digitalisierung, IoT, CPS, MBSE, Modellbasierte Systementwicklung und Simulation, Agile Systementwicklungsmethoden, -Tools, PLM/MBE/MBSE Integration, Digital Transformation. Dabei gibt es 3 Neuerungen zu berichten. Die Anforderungen für die Industriebeiträge sind neu formuliert worden, es können Special Sessions als zusammenhängende wissenschaftliche Forschungsreihen eingereicht werden.

Industriebeiträge sind Berichte aus der Praxis, z.B. die Implementierung von Methoden und Prozessen oder Best Practices im Unternehmenskontext. Ein strukturierter Kurz-Beitrag von 4 Seiten ist gefordert, ebenso eine ppt-Präsentation, welche die Inhalte des Kurztexts aufgreift und detailliert. Sie behandeln konkrete Ergebnisse und Ansätze von Anwendern in Industrieunternehmen und werden in der Industry Session veröffentlicht.

Wissenschaftliche Beiträge behandeln Forschungsaspekte des Systems Engineering, bspw. auch aus Verbundforschungsprojekten. Dabei stehen auch grundsätzliche Fragestellungen im Mittelpunkt, z.B. eine forschungsorientierte Diskussion des SE Paradigmas. Wissenschaftliche Beiträge (10 Seiten) werden von Forschungseinrichtungen verfasst und präsentiert und in der Research Session platziert. Sie werden einem intensiveren Review unterzogen. Special Session

Erstmalig bieten wir die Möglichkeit, mehrere thematisch verbundene Paper in einer Special Session zusammenzufassen. Das sind 3 oder 6 Beiträge aus Wissenschaft und Industrie, die verschiedene Aspekte eines Themas beleuchten, bspw. aus abgeschlossenen Verbundprojekten. Die Special Session muss durch Sie organisiert werden, d.h. Sie planen die Paper, die auch einem Review unterzogen werden. Bitte stimmen Sie sich bei Interesse mit uns ab, wir unterstützen Sie. Die Special Session ist als Research Session klassifiziert.

Die aktuellen Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage unter www.tdse.org. Die Konferenz findet im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn vom 08. bis 10. November 2017 statt.

RobSE Studentenwettbewerb – Optionserklärung bis 30. Juni 2017

Zielgruppe sind hier die Hochschulen und Studenten und das Wintersemester 2017/2018. Studenten sollen hierbei mittels einer Aufgabe einen Roboter entwickeln und Wettbewerbsfähig montieren, damit dieser sich dann in einem Wettkampf zwischen den Hochschulen beweisen kann. Dabei sind die Methodiken des Systems Engineering anzuwenden und zu dokumentieren. Es gibt ein Team aus mehreren Studenten, die eine Lösung mittels Lego Mindstorm® entwickeln müssen. Das LegoMindstrom® Set wird von der GfSE zur Verfügung gestellt.

Die Website ist nun in Deutscher als auch Englischer Sprache unter http://www.robse-challenge.org/ mit allen Informationen online.

Es ist somit eine sehr gute Möglichkeit neben den Vorlesungen in Team das SE erlebbar zu machen und in den Vorlesungsalltag zu integrieren. So auch die Rückmeldungen der bisherigen Teams, mit einem durchweg positiven Feedback.

Da die Studenten für das Wintersemester noch nicht feststehen, können die Hochschulen ganz unverbindlich ihr Interesse durch eine Optionserklärung abgeben. Da die Wettkampteilnehmer durch die Anzahl der Räume und Parcours limitiert sind, nutzen Sie die Chance bis zum 30. Juni und melden ein oder mehrere Teams an und sichern sich diesen Hochschulvergleichsevent. Einige Startplätze sind noch frei. Wollen Sie sich eine Option sichern, so gehen Sie auf die Homepage und laden das Dokument (http://robse-challenge.org/de/downloads.html) zur unverbindlichen Teilnahme herunter. Melden Sie sich als Hochschule an und benennen einen Ansprechpartner.

FIRMEN, die diesen Event oder einzelne Teams unterstützen möchten, können sich gerne an president@gfse.de melden.

EMEA Workshop Sessions sind online

Erste Anmeldungen sind für den Workshop bereits für September eingegangen. Der EMEA Workshop findet in Mannheim vom 19. bis 21. September statt und die Verantwortlichen aus dem Sector II von INCOSE (European, Middle East and Africa) haben die Working Sessions festgelegt. Die aktuellen Informationen sind auf der Homepage unter http://www.incose.org/emeaws2017/program/working-sessions abgelegt. Die Session sind aus den internationalen Arbeitsgruppen zur Verfügung gestellt und decken die Themen des SE von Very Small Entities (VSE), Automotive & System of Systems, PLM4MBSE, Project Management – Systems Engineering (PM-SE), Configuration Management - CM NextGen, Infrastructure, MBSE, Systems Architecture, Oil&Gas (Energy), System thinking / science und aktuell Tool integration ab. Aus diesem Arbeitsgruppen heraus haben Teilnehmer u.a. von Shell, Thales, Renault, Bernafon und vielen anderen zugesagt.

Neues aus der SE Forschung, Hochschulen und Industrie der GfSE korporativen Mitglieder

Aktuelle sind im Mai keine Informationen eingereicht worden.

Jobbörse

Es gibt 3 neue Einträge von insgesamt 7 Einträgen in der Jobbörse http://www.gfse.de/jobs.html :

Bitte motivieren Sie weiterhin Ihre Personalabteilung hier nach kompetenten SE Experten zu suchen.

Weitere Veranstaltungen

Konferenzen und Veranstaltungen:

IS2017 Symposium vom 17. Juli bis 20. Juli 2017 in Adelaide in Australien, http://www.incose.org/symp2017

EMEA Workshop 2017: 19.-20 September 2017 in Mannheim; 21. September findet eine Technical Tour statt. http://www.incose.org/emeaws2017/home

TdSE2017 – die GfSE Konferenz: 8. November ist Tutorial-Tag und am 9.-10. November 2017 die Konferenz in Paderborn im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF)

RobSE Challenge: Der Wettkampf findet am 15. Und 16. Februar 2018 in Darmstadt statt; http://www.robse-challenge.org/

Weitere Informationen zu GfSE Veranstaltungen finden Sie unter: http://www.gfse.de

Mit freundlichen Grüßen

Sven-Olaf Schulze
Vorsitzender GfSE e.V.
President German Chapter of INCOSE

sven-olaf.schulze@gfse.de
Phone: +49 151 55046845


Sie wollen keinen Newsletter mehr bekommen?

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
German Chapter of INCOSE

Vorstand:
Sven-Olaf Schulze, Vorsitzender
Dr.-Ing.
Christian Tschirner, Stellvertretender Vorsitzender - Rüdiger Kaffenberger, Kassenwart - Sascha Ackva, Schriftführer

GfSE e.V.
Hermann-Köhl-Straße 7
28199 Bremen

Tel.: +49 (0) 421 9601-495
Fax: +49 (0) 421 9601-150
E-Mail: office@gfse.de

Sitz des Vereins: München
Registriergericht: Amtsgericht München
Registriernummer: VR16037