GfSE Newsletter Mai 2017

Newsletter der Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Datum: 17. August 2017

Sehr geehrte(r) Gast,

Mit Ablauf des Monats wird die GfSE die Geschäftsstelle von München nach Bremen verlegen. Somit tritt die erste Phase der Umsetzung vom „GfSE Plus“ Projekt in Kraft. Die neue Adresse, Hermann-Köhl-Str. 7 in 28199 Bremen, liegt direkt am Bremer Flughafen im World Trade Center und neben der Airbus Group und anderen Firmen. Man findet ein paar Bilder unter https://goo.gl/maps/o5LmtrbtAGB2

Neue Geschäftsstelle

Die Tür zur neuen Geschäftsstelle

Damit hat die GfSE eine Mitarbeiterin in Bremen, Stefanie Iden, die aktuell den Ausbau der Geschäftsstelle übernehmen wird. Die Öffnungszeiten werden von Montag bis Freitag von 8Uhr bis 12 Uhr sein. Weitere Informationen werden wir im Juni veröffentlichen.

Die GfSE nun mit INCOSE bei Twitter

Im Zuge der Digitalisierung hat die GfSE durch den Vorsitzenden einen Twitter Account für neueste Nachrichten eingerichtet. Dies soll die INCOSE Gemeinschaft bei Twitter stärken und auch den EMEA Workshop international promoten. Weitere News werden zusätzlich eingestellt. Der Account lautet @presidentgfse. Ein Anfang ist getan und erste Follower haben sich vernetzt.

Call for Paper und Tutorial für den TdSE2017 eröffnet

Die GfSE ruft zur Einreichung von Erfahrungsberichten und Beiträgen zu allen Aspekten des Systems Engineerings auf, bspw. Digitalisierung, IoT, CPS, MBSE, Modellbasierte Systementwicklung und Simulation, Agile Systementwicklungsmethoden, -Tools, PLM/MBE/MBSE Integration, Digital Transformation. Dabei gibt es 3 Neuerungen zu berichten. Die Anforderungen für die Industriebeiträge sind neu formuliert worden, es können Special Sessions als zusammenhängende wissenschaftliche Forschungsreihen eingereicht werden und die Abgabe erfolgt über das online Programm Easy Chair.

Industriebeiträge sind Berichte aus der Praxis, z.B. die Implementierung von Methoden und Prozessen oder Best Practices im Unternehmenskontext. Ein strukturierter Kurz-Beitrag von 4 Seiten ist gefordert, ebenso eine ppt-Präsentation, welche die Inhalte des Kurztexts aufgreift und detailliert. Sie behandeln konkrete Ergebnisse und Ansätze von Anwendern in Industrieunternehmen und werden in der Industry Session veröffentlicht.

Wissenschaftliche Beiträge behandeln Forschungsaspekte des Systems Engineering, bspw. auch aus Verbundforschungsprojekten. Dabei stehen auch grundsätzliche Fragestellungen im Mittelpunkt, z.B. eine forschungsorientierte Diskussion des SE Paradigmas. Wissenschaftliche Beiträge (10 Seiten) werden von Forschungseinrichtungen verfasst und präsentiert und in der Research Session platziert. Sie werden einem intensiveren Review unterzogen. Special Session

Erstmalig bieten wir die Möglichkeit, mehrere thematisch verbundene Paper in einer Special Session zusammenzufassen. Das sind 3 oder 6 Beiträge aus Wissenschaft und Industrie, die verschiedene Aspekte eines Themas beleuchten, bspw. aus abgeschlossenen Verbundprojekten. Die Special Session muss durch Sie organisiert werden, d.h. Sie planen die Paper, die auch einem Review unterzogen werden. Bitte stimmen Sie sich bei Interesse mit uns ab, wir unterstützen Sie. Die Special Session ist als Research Session klassifiziert.

Einreichung von Beiträgen können bis zum 23. Juni 2017 erfolgen. Die Formatvorlage und Anleitung für die Einreichung von Beiträgen finden Sie unter http://www.tdse.org/download/ und können dann über https://easychair.org/conferences/?conf=tdse2017 hochgeladen werden.

Die Zeiten und Daten zu den Tutorials entnehmen Sie bitte der Homepage unter www.tdse.org.

RobSE – Studentenwettbewerb für Hochschulteams in Englischer Sprache online

Vor 2 Jahren ist der Roboterwettbewerb RobSE in Deutschland gestartet. Dabei ist das Format vom französischem Chapter AFIS (RobAFIS) mit dem Ziel übernommen worden, einen europäischen Wettbewerb mittelfristig zwischen den Hochschulen zu etablieren. Einen ersten Wettkampf gab es in diesem Jahr zwischen der Hochschule München und einem französischen Team.

Die Studenten sollen hierbei mittels einer Aufgabe einen Roboter entwickeln und Wettbewerbsfähig montieren, damit dieser dann in einem Wettkampf zwischen den Hochschulen beweisen kann. Dabei sind die Methodiken des Systems Engineering anzuwenden und zu dokumentieren. Es gibt ein Team aus mehreren Studenten, die eine Lösung mittels Lego Mindstorm entwickeln müssen.

Die Website ist nun in Deutscher als auch Englischer Sprache unter http://www.robse-challenge.org/de/ online.

Es ist somit eine sehr gute Möglichkeit neben den Vorlesungen in Team das SE erlebbar zu machen und in den Vorlesungsalltag zu integrieren. So auch die Rückmeldungen der bisherigen Teams, mit einem durchweg positiven Feedback.

Da der Wettkampf im Wintersemester durchgeführt wird, suchen wir aktuell Hochschulen, die sich eine Teilnahme unverbindlich sichern wollen. Die Aufgabenstellung kommt in den Sommermonaten und der Startschuss ist dann zum Wintersemester für die studentischen Teams. Hier findet dann die verbindliche Teilnahme und Anmeldung statt. Eine Hochschule kann auch mehrere Teams melden, die dann am Wettkampf im Februar 2018 teilnehmen können. Das Gewinnerteam erhält einen Geldpreis, der von der Fa. Invensity gesponsert wird.

Wollen Sie sich eine Option sichern, so gehen Sie auf die Homepage und laden das Dokument zur unverbindlichen Teilnahme herunter. Melden Sie sich als Hochschule an und benennen einen Ansprechpartner.

FIRMEN, die diesen Event oder einzelne Teams unterstützen möchten, können sich gerne unter president@gfse.de melden.

EMEA Workshop Registration eröffnet

Der EMEA Sector, zu dem die GfSE gehört, hat für den EMEA Workshop nun eine Homepage online gestellt. Aktuell sind Informationen zum Konferenzort, Social Events und der Technical Tour bei John Deere hinzugekommen. Auch hat die Registration geöffnet und Anmeldungen auf Basis des ersten Programms sind möglich. Änderungen im Programm sind vorbehalten, da einige Arbeitsgruppen noch nicht final bestätigt haben. Informationen finden Sie unter www.incose.org/EMEAWS2017

Befragung der Universität Ulm zum Weiterbildungsbedarf in Ihrem Unternehmen

Die „School of Advanced Professional Studies“ (SAPS) der Universität Ulm bietet berufsbegleitende Zertifikatskurse in speziellen ingenieurwissenschaftlichen Bereichen (z. B. Sensorsystemtechnik und Systems Engineering) an, in denen sich die Mitarbeiter Ihres Unternehmens passgenau und bedarfsorientiert weiterbilden können. Die Zertifikatskurse können Schritt für Schritt sogar zu einem vollwertigen Masterabschluss kombiniert werden. Wir arbeiten daran, unser Angebot fortlaufend zu verbessern und insbesondere unsere ingenieurwissenschaftlichen Angebote an den Wünschen und Anforderungen der Industrie auszurichten. Daher möchten wir Sie höflich bitten, uns dabei zu unterstützen und an unserer Umfrage zum Weiterbildungsbedarf in Ihrem Unternehmen teilzunehmen. Uns interessiert Ihre persönliche Einschätzung! Zur Teilnahme geben Sie bitte diesen Link ein: www.uni-ulm.de/saps-umfrage1 . Wir schätzen, dass Sie für die Teilnahme an der Umfrage ca. 10-15 Minuten benötigen werden und danken Ihnen bereits im Voraus für Ihr Interesse und für Ihre Hinweise!

Neues aus der SE Forschung, Hochschulen und Industrie der GfSE korporativen Mitglieder

Aktuelle sind im Mai keine Informationen eingereicht worden.

Jobbörse

Es gibt 3 neue Einträge in der Jobbörse http://www.gfse.de/jobs.html :

Bitte motivieren Sie weiterhin Ihre Personalabteilung hier nach kompetenten SE Experten zu suchen.

Weitere Veranstaltungen

Konferenzen und Veranstaltungen:

IS2017 Symposium vom 17. Juli bis 20. Juli 2017 in Adelaide in Australien, http://www.incose.org/symp2017

EMEA Workshop 2017: 19.-20 September 2017 in Mannheim; 21. September findet eine technical Tour statt. http://www.incose.org/emeaws2017/home

TdSE2017 – die GfSE Konferenz: 8. November ist Tutorial-Tag und am 9.-10. November 2017 die Konferenz in Paderborn im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF)

Weitere Informationen zu GfSE Veranstaltungen finden Sie unter: http://www.gfse.de

Mit freundlichen Grüßen

Sven-Olaf Schulze
Vorsitzender GfSE e.V.
President German Chapter of INCOSE

sven-olaf.schulze@gfse.de
Phone: +49 151 55046845


Sie wollen keinen Newsletter mehr bekommen?

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
German Chapter of INCOSE

Vorstand:
Sven-Olaf Schulze, Vorsitzender
Dr.-Ing.
Christian Tschirner, Stellvertretender Vorsitzender - Rüdiger Kaffenberger, Kassenwart - Sascha Ackva, Schriftführer

GfSE e.V.
Zeppelinstraße 71-73
D-81669 München

Tel.: +49 (0) 89 36036-808
Fax: +49 (0) 89 36036-700
E-Mail: office@gfse.de

Sitz des Vereins: München
Registriergericht: Amtsgericht München
Registriernummer: VR16037