GfSE Newsletter Oktober 2016

Newsletter der Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Datum: 27. Juni 2017

Sehr geehrte(r) Gast,

der TdSE 2016 in Herzogenaurach bei der Schaeffler AG naht und der Anmeldeschluss steht kurz bevor. Vom 25. bis 27. Oktober dreht sich bei unserem Partner und Gastgeber Schaeffler alles rund um das Systems Engineering und die erfolgreiche Entwicklung von Systemen. Die Anmeldung erfolgt über unseren Shop auf www.anmeldung.tdse.org.

Wichtig in diesem Jahr ist der Anmeldestopp: Da der TdSE 2016 auf einem Firmengelände stattfindet, müssen wir dieses Jahr einen offiziellen Anmeldestopp definieren. Bitte weisen Sie Ihre interessierten Bekannten auf den Anmeldestopp am 20 Oktober 2016 hin. Danach schließt der Shop.

Bus: Generell empfehlen wir Ihnen ein Hotel in Nürnberg. So können Sie unseren kostenlosen Bus-Shuttle in Anspruch nehmen. Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit den Shuttle. Ein persönlicher Check-In beim Schaeffler-Sicherheitsdienst wird andernfalls sehr zeitaufwändig. Das gilt auch für den mecPro² Zusatztag, der sich an den TdSE anschließt und an dem jeder nach Anmeldung kostenlos teilnehmen kann. Die Anmeldung ist auch über den GfSE Shop möglich.

Infos u.a. unter

http://www.tdse.org/downloads/tdse-2016/bus-transfer-schaeffler-nuernberg/detail.html

Parken: Sollten Sie dennoch mit dem Auto anreisen, so parken Sie nach Möglichkeit bitte am Mühlengarten. Generell ist der Eingang die Ostpforte. Bitte planen Sie Zeit für den offiziellen Anmeldevorgang ein. Infos: http://www.tdse.org/downloads.html

Das Programm ist aktualisiert und steht auf der TdSE.org Homepage zur Verfügung. Zur Konferenz gibt es auch wieder eine APP (iPhone und Android Geräte), in dem Sie sich Ihr individuelles Programm schon vorher zusammenstallen können. Suchen Sie nach TdSE und dem Hersteller NCLAB, dann sollte es klappen.

Neben den 3 Keynotes mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu den Themen Automobil aus dem Hause Schaeffler, einem Vortrag zum Gotthardttunnel mit dem Fokus soziotechnisches System und den neuesten Informationen des INCOSE Technical Director zum Thema SE, der gerade von einem Board Meeting am TdSE teilnehmen wird.

Das Tool Vendor Projekt (TVP) geht inzwischen in die vierte Runde! Dieses Jahr mit acht spannenden Beiträgen, die Sie kostenlos buchen können von: CONTACT SOFTWARE , CONWEAVER, IBM, NoMagic, PLATO, PTC, pure systems, XPLM+iti. Im TVP werden anhand des einheitlichen Beispiels einer Kaffeemaschine die zahlreichen Schwerpunkte und Lösungsansätze der Tool Vendoren inidivuell vorgestellt und auch diskutiert.

In unseren sechs World Cafés bieten die :em AG, 3DSE, die HOOD Group, odego, rücker+schindele, UNITY AG spannende Fragestellungen für dynamische Diskussionen unter Zeitdruck. Das fördert neue Erkenntnisse und Einblicke, bringt Innovation und jede Menge neues Wissen, welches Sie direkt in den Arbeitsalltag in der darauffolgenden Woche einfließen lassen können.

Kolloquium Berlin - Systems Engineering Standardization for Very Small Entities

Die GfSE ist aktiv mit 2 Mitgliedern in der Normung und gestaltet die SE Normen mit. In diesem Jahr organisiert die DIN eine Tagung des ISO/IEC JTC 1/SC 7 vom 14. bis 18. November in Berlin. Für diese Tagung gibt es einen Aufruf zum Sponsoring. In der KW46 hat DIN fast alle Arbeitsgruppen der ISO zur Normung von Software und Systems Engineering zu Gast. Durch diese Tagung bietet sich gleichzeitig die Chance einen Vortrag vom Vater der ISO29110 zum Thema SE für Very Small Entities (VSE) zu bekommen. Die GfSE hat die INCOSE Arbeitsgruppe mit ins Leben gerufen und möchte diese Gelegenheit nicht ungenutzt lassen, dass sich Firmen und Mitglieder hierzu informieren. Der Vortrag findet am Abend des 16. November in Berlin ab 18:30 statt und wird vom Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK), in der Pascalstraße 8-9 in Raum 557 in 10587 Berlin unterstützt. Das Fraunhofer Institut ist im August korporatives Mitglied der GfSE geworden und hat sich gleich angeboten. Den Flyer und weitere Informationen finden Sie hier: http://www.gfse.de/component/eventlist/details/417-systems-engineering-kolloquium.html?Itemid=110

Informationen zu Claude Laporte finden Sie unter http://profs.etsmtl.ca/claporte/English/VSE/index.html oder auch https://sites.google.com/site/isoiecjtc1sc7/

Im Anschluss findet am nächsten Tag das Requirements Symposium in Berlin statt. Eine Kombination aus einen Abendvorher anreisen und beide Informationen mitzunehmen, ist eine einmalige Gelegenheit.

GfSE Süd Get Together in München

Das 3. GfSE-GetTogether hat am 21.09.2016 erfolgreich stattgefunden. Es waren viele Teilnehmer mit dabei und es wurde um das Kernthema Architektur diskutiert.

Der nächste Termin steht auch schon fest und behandelt das Thema Vernetztes Führen:

Über Fachdisziplinen, Aufgabengebiete, Standorte und Organisationsgrenzen hinweg: Wie kann Kooperation sinnvoll gelingen? Vor diesem Hintergrund entstand der Film „Vernetztes Führen“ und Beteiligung der GfSE. Hier sprechen Mitarbeiter verschiedener Firmen und Institutionen sowie Wissenschaftler über ihre Erfahrungen –informativ, überzeugend, innovativ. Mit Film und Veranstaltung möchten wir dazu beitragen, dass „Vernetztes Führen“ zum Prinzip neuer Formen der Arbeit wird. Die Veranstaltung ist am 9. November 2016, 18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr im R+S-Trainingszentrum, Kapellenweg 6 in 81371 München. Unterstützt & moderiert wird die Veranstaltung durch Co-Autorin Susanne Lakoni. Damit wir einen Überblick über die Anzahl der Teilnehmer haben, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung über Ihre Teilnahme an muenchen@gfse.de zu senden.

Systems.Camp in Hamburg

Das Systems.Camp und die Gemeinschaft um diese ursprüngliche Unkonferenz wächst unaufhörlich. Am Samstag, den 3. Dezember 2016 von 8:30 bis 17:00 Uhr findet das erste Nord Systems.Camp in Hamburg statt. Tagesaktuelle Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie unter http://nord.systemscamp.org/#top. Das sechste Systems Engineering Barcamp ist für alle, die den Erfahrungsaustausch über die alltagstauglichen und pragmatischen Vorgehensweisen bei der Systementwicklung suchen. Während des Events werden Sie die Möglichkeit haben an Sessions teilzunehmen und sich zwischendurch mit den anderen Teilnehmern zu vernetzen. Natürlich können Sie auch eigene Session anbieten und somit das Systems Camp aktiv mitgestalten. Von generellen „Know-how“-Sessions über technische Workshops bis hin zu inspirierenden Vorträgen wird erfahrungsgemäß alles dabei sein. Sie erhalten Wissen, Ideen und Inspirationen, die Sie und Ihr Projekt voranbringen. Veranstaltungsort und Anreise sind auf der Homepage ausgewiesen. Es wird beim Sponsor oose auf dem Campus stattfinden. Das Projektteam besteht aus Julia Knospe, Andrea Ramge und Michael Jastram, alles engagierte GfSE Mitglieder.

Introducing the ISO/IEC 81346 standard series for Reference Designation Systems.

Auf dem internationalem Symposium 2016 hat Henrik Balslev vom dänischem Chapter ein sehr interessantes Poster präsentiert, welches wir hier vorstellen wollen. Es beschreibt eine einfache Vorgehensweise für eine einheitliche und nachvollziehbare Nomenklatur von Systemebene bis zur Komponente. Sehr zu empfehlen ist dabei das YouTube Video, in dem Hnerik sehr einfach und mit guten Beispielen SE als auch die Normbeschreibt. Das Video finden Sie unter https://youtu.be/t_fMlRXvNq8. Hier noch ein paar Texte:

Reference designations are perfectly suited for achieving consistency across different documents and models; and for describing correspondence between different elements in an architecture description as prescribed in the ISO/IEC/IEEE 42010 standard for creating Architecture Descriptions.

Reference designations also allow for a full life cycle identification of system elements from early concept until retirement and provides a neutral tag that is not dictated by specific technical disciplines or customers. A Reference Designation System is a system of structuring, classification and coding rules and principles that govern the creation of element identifiers i.e. tags. The output of the RDS are Reference Designations (RD). An RD is an identifier, designed to unambiguously identify systems and their elements by a combination of well-defined relations (part-of and type-of relations) and different design aspects (function, product, location and type).

Weiterhin ist die kostenlose APP zum Standard sehr zu empfehlen:

For quite some time now, we have been working on making the ISO/IEC 81346 standard more accessible to practitioners and increasing its adoption in industry. With the upcoming revision of 81346-2 we have seen an opportunity to not only improve the standard, but also bring it into the hands of anyone. We are therefore proud to announce the launch of the RDS 81346 smartphone app for Android and IOS – free of charge. The app lets you search and browse the classification tables from the upcoming update of 81346-2 (2016/2017 edition), which adds a third letter code to the classification of technical objects and includes classification of spaces. We have also included classification codes from IEC 61355 for classification of the associated system documentation.

You can download the RDS 81346 app on the Apple app store or Google Play store by using the links below or searching for the "RDS 81346" app.

Neues aus der SE Forschung, Hochschulen und Industrie der GfSE korporativen Mitglieder

Managementberatung UNITY als Systems Engineering-Trainingsanbieter lizensiert

Die Managementberatung UNITY wurde von der Gesellschaft für Systems Engineering (GfSE) als Partner für die SE-Zertifizierung lizensiert. Damit ist UNITY einer von drei Trainingsanbietern in Deutschland für das renommierte berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm SE-ZERT®. Mit diesem Schritt setzt UNITY neben der Einführung und Etablierung von Systems Engineering bei seinen Kunden nun auch auf eine nachhaltige Befähigung der Mitarbeiter und bietet damit geballte Systems Engineering-Kompetenz aus einer Hand. „Der Bedarf an Systems Engineering Know-how steigt branchenübergreifend“, erklärt Dr.-Ing. Daniel Steffen, Partner, SE-Experte und -Trainer bei UNITY. „Grund dafür sind die Innovationstreiber Intelligenz und Vernetzung. Derzeit entstehen Produkt- und Service-Kombinationen, die vor wenigen Jahren undenkbar waren. Ihre zunehmende Komplexität erfordert mehr denn je Systemverständnis“. „UNITY verfügt über umfangreiche Erfahrungen in einem breiten Branchenspektrum: von Automotive über Maschinenbau bis hin zu Medizintechnik. Das ermöglicht uns, die Trainings praxisorientiert und kundenspezifisch auszurichten, um die Umsetzung des Erlernten im beruflichen Alltag zu erleichtern“, ergänzt Judith Pohlmeier, Leiterin Personal und UNITYacademy.

Einen Überblick über das neue Systems Engineering Schulungsangebot der UNITYacademy finden Sie auf www.unity.de/unityacademy/systems-engineering.

LieberLieber: LemonTree - Fresh Model Versioning

Die wichtigste Funktion von LemonTree ist der Vergleich und die Zusammenführung von verschiedenen Modell-Versionen. Herkömmliche Ansätze verwenden dafür zeilen- und textbasierte Anwendungen, die jedoch bei grafischen Modellen nicht ausreichend sind. Erst der fein-granulare 3-Wege-Vergleichsalgorithmus, der die Graphenstruktur der Modelle berücksichtigt, erlaubt einen genauen Vergleich zwischen zwei Modellen. Dipl.-Ing. (FH) Stefan Müller, HIMA Paul Hildebrandt GmbH, Safety-related automation solutions: "Generell fordern Normen wie IEC 61508 die Existenz eines Configuration Managements. Das bezieht sich auf alle Elemente, also auch auf die UML-Modelle. LemonTree von LieberLieber ist für uns dabei der Schlüssel dazu, ermitteln zu können, was in welcher Revision geändert wurde." Testen Sie jetzt LemonTree und geben Sie uns Ihr Feedback!

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.lieberlieber.com/lemontree/de/

Jobbörse

Es gibt 3 aktuelle Einträge, davon 2 neue, in der Jobbörse http://www.gfse.de/jobs.html :

Bitte motivieren Sie weiterhin Ihre Personalabteilung hier nach kompetenten SE Experten zu suchen.

Weitere Veranstaltungen

Konferenzen und Veranstaltungen:

TdSE2016 – die GfSE Konferenz: (Achtung – Termin 3 Wochen früher) 25. Oktober Tutorial-Tag und am 26. bis 27. Oktober 2016 die Konferenz in Herzogenaurach.

Ergebniskonferenz des Industrie 4.0 Verbundprojektes mecPro²: Am 28. Oktober 2016 als optionaler Anschlusstag an den TdSE2016 in Herzogenaurach. Weitere Informationen unter www.mecpro.de. Anmeldung über den TdSE, die Teilnahme kann ausschließlich gebucht werden und ist kostenlos.

GfSE Süd Get Together in München am 9. November 2016, 18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr im R+S-Trainingszentrum, Kapellenweg 6 in 81371 München

Kolloquium Berlin - Systems Engineering Standardization for Very Small Entities am 16. November ab 18:30 Uhr in Berlin in der Pascalstr. 8-9 am Fraunhofer-Institut http://www.gfse.de/component/eventlist/details/417-systems-engineering-kolloquium.html?Itemid=110  

Berliner Requirements Engineering Symposium am 17. November 2016 im Hotel Adlon Kempinski in Berlin. www.berliner-re-symposium.de

Nord Systems.Camp, den 3. Dezember 2016 in Hamburg auf dem oose Campus, http://nord.systemscamp.org/#top

Internationale Workshop von INCOSE in Torrance, USA. Der Termin ist vom 28. bis 31. Januar 2017 in Kalifornien. Aktuelle Informationen finden Sie in Zukunft unter http://www.incose.org/newsevents/EventIW

GfSE Workshop 2017 in Hannover vom 09. bis 10. März 2017 im Tagungszentrum Hanns-Lilje-Haus (www.hanns-lilje-haus.de) der ev. Kirche in Hannover in der Stadtmitte statt. Eine Anmeldung ist ab dem TdSE2016 möglich (Projektbekanntgabe).

REConf© 2017 findet vom 27. bis 31. März 2017 im Holiday Inn München City Center statt.

IS2017 Symposium vom 17. Juli bis 20. Juli 2017 in Adelaide in Australien, http://www.incose.org/symp2017

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.gfse.de

Mit freundlichen Grüßen

Sven-Olaf Schulze
Vorsitzender GfSE e.V.
President German Chapter of INCOSE

sven-olaf.schulze@gfse.de
Phone: +49 151 55046845


Sie wollen keinen Newsletter mehr bekommen?

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
German Chapter of INCOSE

Vorstand:
Sven-Olaf Schulze, Vorsitzender
Christian Tschirner, Stellvertretender Vorsitzender - Rüdiger Kaffenberger, Kassenwart - Sascha Ackva, Schriftführer

GfSE e.V.
Zeppelinstraße 71-73
D-81669 München

Tel.: +49 (0) 89 36036-808
Fax: +49 (0) 89 36036-700
E-Mail: office@gfse.de

Sitz des Vereins: München
Registriergericht: Amtsgericht München
Registriernummer: VR16037