GfSE Newsletter August 2016

Newsletter der Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Datum: 27. Juni 2017

Sehr geehrte(r) Gast,

Das internationale Symposium von INCOSE war für die Teilnehmer, als auch die GfSE, ein voller Erfolg. Insgesamt haben 45 Teilnehmer aus Deutschland an der Konferenz teilgenommen. Damit war die GfSE nach den USA und England, als Veranstalter, die 3. größte Nation. Es war wieder ein buntes Treiben von weltweiten Anfängern als auch Experten aus aller Welt in Edinburgh vertreten. Der Austausch startete am Montag und endete nach vielen Beiträgen, Tutorials, Round Table und Podiums Diskussionen am Donnerstag.

Auch aus Deutschland waren wieder sehr gute Beiträge dabei und auch mit vielfältigen Sichten. Hauptthema war MBSE, Schulung und Weiterbildung, Anforderungsmanagement, Risikomanagement als natürlich auch die andere Pallette des SE. Insgesamt kristallisiert sich auch das Thema Product Line Engineering (PLE) immer mehr heraus. Dieses wollen wir auch in der GfSE weiter platzieren und mit Inhalten belegen. Aktuell sind die Automotive- als auch Luftfahrt- und Zulieferindustrie hier die Vorreiter. Jedoch ist das ein Thema, welches alle Branchen- als auch Firmengrößen in der nächsten Zeit interessieren sollte.

Neben all diesen Themen und Formaten hat es auch themenbasierte Elemente auf dem Symposium gegeben. So gibt es seit Jahren spezielle Inhalte zu Automotive, Transportation (Schiene) & Healthcare.

Hier ein kurzer Bericht aus der Automotive Gruppe:

Neben mehreren Beiträgen gab es auch einen Round Table „Systems Of Systems Development: Systems Engineering Challenges and Solutions“ mit Vertretern von GM, Ford, BMW, Renault, Nissan, Volvo, Toyota, Isuzu, Jaguar Land Rover und Autoliv und insgesamt weiteren 60 Teilnehmern am Round Table im Auditorium. Hierbei wurden 5 Kurzvorträge zum Thema SE und Vision von BWM, GM, Renault, Nissan und Volvo gehalten. BMW hat dabei einen Einstiegsvortrag gehalten, den die anderen Vorträge vertieft haben. Unter anderem wurden Themen wie „Implementierung von SE in der Organisation“ und „Was sind die neuen Technologien“ diskutiert. Als eines der Ergebnisse ist die Digitalisierung und das autonome Fahren die Kernelemente der Industrie. Außerdemth gab es noch ein Arbeitsgruppen treffen mit dem Fokus zur INCOSE Vision 2025, die die Arbeitsgruppe auf den Automotive Bereich adaptieren will. Federführend ist hier Ford, welches eine erste Basisversion der Automotive SE Vision 2025 an die Mitglieder der Arbeitsgruppe verteilen wird.

Persönliche Eindrücke von Teilnehmern:

Somit bereiten sich alle für das IS2017 Symposium vom 17. Juli bis 20. Juli 2017 in Adelaide in Australien vor. Der Aufruf zu Beiträgen wird in Kürze gestartet werden und das Abgabedatum sicherlich wieder Anfang November 2016 liegen. Aktuelles finden Sie unter http://www.incose.org/symp2017.

INCOSE Handbuch Übersetzung unterschrieben

Auf dem Internationalem Symposium haben der INCOSE Präsident und der Vorsitzende der GfSE die Lizenz- und andere Bedingungen für die 1:1 Übersetzung des INCOSE Handbuches 4.0 unterschrieben. Zeitgleich trat der Vertrag mit dem US Verlag Wiley in Kraft, der die weltweiten Lizenzen von INCOSE in der Hand hält. Die GfSE wird nun als Verlag und Herausgeber der Übersetzung das Buch als Lizenznehmer offiziell vermarkten können.

 Handbook-signature

Vertragsunterschrift zwischen S.-O. Schulze (GfSE) und A. Harding (Präsident INCOSE)

Parallel hat sich eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von David Endler (Bereichsleiter Technik) mit der Arbeit begonnen, sodass wir zuversichtlich sind, das Buch noch in diesem Jahr offiziell vorstellen zu können. Besonders hervorzuheben ist hier Jürgen Rambo, der sowohl das Konfigurationsmanagement beaufsichtigt, als auch sehr aktiv bei der Übersetzungsarbeit engagiert ist.

Neues vom SE-ZERT® Programm

Auf dem Internationalem Symposium in Edinburgh ist den Chapter Präsidenten von EMEA und anderen Interessierten das SE-ZERT® Programm vorgestellt worden. So haben u.a. Italien, Holland, Frankreich, Schweiz, Dänemark und persönliche Mitglieder aus anderen Staaten sich informiert und großes Interesse an der weiteren Entwicklung und Verbreitung des Zertifizierungsprogramms gezeigt. Seit ein paar Monaten gibt es das Programm nun nicht nur in deutscher Sprache, sondern wird auch von der GfSE in Englisch angeboten. Erste Kurse finden schon statt und ein Automobilzulieferer wird seine Mitarbeiter in Deutschland, Rumänien, Indien, China und auch den USA nach diesem Ansatz schulen und zertifizieren lassen.

Ziel ist es innerhalb der INCOSE Gemeinschaft – und Hand in Hand mit dem Zertifizierungsprogramm von INCOSE – eine einheitliche Sicht zum Systems Engineering abzubilden. Darum sind die beiden Programme eng miteinander in Kontakt und tauschen sich regelmäßig aus. Das SE-ZERT® Programm ist von INCOSE anerkannt.

Mit der UNITY AG aus Paderborn gibt es nun neben Rücker& Schindele in München und oose aus Hamburg insgesamt 3 Anbieter zum SE-ZERT®.

Prof. Dr-Ing. Martin Eigner neues Mitglied im Beirat

Wir konnten Prof. Dr.-Ing. Martin Eigner (martin.eigner@gfse.de) als neuen Ansprechpartner als Bereichsleiter Forschung & Kehre gewinnen und freuen uns auf die SE Kompetenz und die weiteren Aktivitäten. Das Institut von Prof. Eigner, Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der TU Kaiserslautern, ist seit Jahren korporatives Mitglied in der GfSE und engagiert sich bei Workshops und dem TdSE mit Beiträgen. Für das MecPro2 Forschungsprojekt ist das Institut in führender Position und die GfSE Partner.

Im Namen des Beirats und der GfSE Mitglieder möchte ich mich bei Frau Prof. Winzer und Frau Schlüter für die aktive Mitarbeit und Entwicklung der GfSE bedanken. Frau Prof. Winzer musste aus persönlichen Gründen dieses Amt wieder zurückgeben. Ein herzlichen Dank für die Einbringung in die ersten Strategie-Workshops, dem Austausch im Beirat und dem Engagement den RobSE auf die Beine zu stellen.

Der Inhaber für diesen Bereich kümmert sich um den weiteren Auf- und Ausbau von

Einen Überblick zum Beirat gibt es unter http://www.gfse.de/er-die-gfse-mainmenu-156/organisation-mainmenu-65.html

Bericht zum SE Event mit dem polnischen Chapter

The Applying Systems Engineering for Embedded Systems Development conference was held 17 June at the AGH University of Science and Technology in Krakow. The conference was organized by the Polish and German INCOSE Chapters, AGH University of Science and Technology and the Delphi Technical Center in Krakow. The Conference was supported by Delphi Technical Center Krakow; Project Performance International (PPI) and NoMagic Europe. Attending were more than 100 participants, representatives of business, science as well as students interested in systems engineering. The conference included the following presentations:

Call-for-Papers zur RECONF 2017

Die GfSE ist Verbandspartner der nächsten RECONF. Für Sie als GfSE-Mitglied bedeutet dies, dass Sie auf den normalen Konferenzpreis 10% Rabatt erhalten. Die REConf© 2017 findet vom 27. bis 31. März 2017 im Holiday Inn München City Center statt.

Die REConf findet zum 16. Mal in Folge statt und hat sich zur größten Konferenz in Europa, mit dem Schwerpunkt Anforderungsmanagement, entwickelt. Branchenübergreifend trifft sich das „Who is Who“ des Anforderungsmanagements jährlich im März in München, um den Status Quo und die Zukunft des Requirements Engineering zu diskutieren.

Neben zahlreichen Fachvorträgen setzt sich die Konferenz aus Workshops, einem Wissenschaftstrack, einer Panel Diskussion sowie einem Open Space zusammen. Abgerundet wird die REConf durch eine große Ausstellung aller namhaften Produkthersteller und Dienstleistungsunternehmen, die sich auf Anforderungsmanagement spezialisiert haben. Den Call for Papers und Informationen zur REConf 2017 finden Sie hier: https://www.hood-group.com/reconf/call-for-papers/. Der letzte Abgabetermin für Einreichungen ist der 24. Oktober 2016.

GfSE Nord Get Together in Hamburg

Am 22. September 2016 wird es nach der Sommerpause ab 19:00 Uhr wieder ein Get Together in Hamburg geben. Die Firma oose Innovative Informatik eG sponsort freundlicherweise wieder die Räume. Diese von Mitgliedern der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. (GfSE) ausgerichtete Veranstaltung richtet sich an alle Systems Engineers, sowie am Thema Systems Engineering interessierte Personen, vor allem aus dem Raum Norddeutschland (Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern). Das Systems Engineering GetTogether dient dem Austausch über alle SE-relevanten Themen und wird als „World Cafe“ im September durchgeführt. Es werden Themen auf Tischen angeboten, die von allen Teilnehmern diskutiert und auf dem Tisch notiert werden. Veranstaltungsort ist der oose.campus, das Trainingscenter der oose Innovative Informatik eG im Kontorhaus Montblanc (1. OG), Schulterblatt 36, 20357 Hamburg. Aufgrund der ansteigenden Teilnehmerzahl und der positiven Resonanz bitten wir um Anmledung per E-Mail an nord@gfse.de und weitere Informationen auf den Seiten der GfSE XING-Gruppe: https://www.xing.com/events/hamburger-systems-engineering-gettogether-1716143

mecPro2 Webinar-Reihe zu Forschungsergebnissen

Bis zur Ergebniskonferenz des mecPro2 Forschungsprogrammes, die nach dem TdSE2016 am 28.10.2016 und bei der die GfSE assoziierter Partner ist, bietet das mecPro² Konsortium im August und September eine Webinar-Reihe an. Es erwarten Sie fünf spannende Themen aus dem Projektumfeld mecPro²:

Webinar 1 am 23.08.2016 von 13:30-14:00 Uhr: MBSE für die Produktionssystementwicklung

Webinar 2 am 06.09.2016 von 16:00 – 16:30 Uhr: Integriertes Modell aus Prozessrahmenwerk und Beschreibungssystematik

Webinar 3 am 07.09.2016 von 18:00 – 18:30 Uhr: Referenz-Entwicklungsprozess für Cybertronik

Webinar 4 am 13.09.2016 von 15:00 – 15:30 Uhr: MBSE im Kontext von PLM

Webinar 5 am 14.09.2016 von 15:00 – 15:30 Uhr: Synchronisation von System- und Simulationsmodell

Weitere Informationen und die Anmeldung für die Webinare finden Sie unter https://www.mecpro.de/?page_id=632.

Neues aus der SE Forschung, Hochschulen und Industrie der GfSE korporativen Mitglieder

In LieberLieber koordiniert Eurostars-2 Projekt

LieberLieber freut sich über den Zuschlag für das Projekt E!10595 EMBEET aus der aktuellen, transnationalen Eurostar-2 Ausschreibung, die das Unternehmen in den nächsten Jahren koordinieren werden. Gemeinsam mit den Partnern Austrian Institute of Technology (AIT) und der Firma CNS aus der Slowakei wird Im Projekt eine Modellierungs- und Testumgebung für sicherheitskritische Software-Systeme (z.B. in Autos, Flugzeugen etc.) entwickelt. Durch die Weiterentwicklung der modellbasierten Software- und Systementwicklung sollen die Entwicklungs- und Wartungskosten solcher Systeme über die Lebensdauer um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Gleichzeitig wird auch die Qualität der Systeme durch verschiedene Maßnahmen (z.B. Entwicklung spezieller Hilfswerkzeuge für die Modellierung, Automatisierung der Erstellung von Testfällen, exakte Dokumentation etc.) erhöht.

Das transnationale Förderprogramm, an dem 34 Länder teilnehmen, fokussiert auf forschungsintensive Klein- und Mittelbetriebe als Koordinatoren. Österreichs Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner: „Das Ergebnis zeigt die hohe Innovationskraft unserer Klein- und Mittelbetriebe. Sie sind das Rückgrat der heimischen Wirtschaft und bringen das Land nach vorne.“ http://blog.lieberlieber.com/2016/08/02/eurostars-2-projekt-gewonnen/.

Jobbörse

Es gibt 4 aktuelle Einträge, davon 1 neuen, in der Jobbörse http://www.gfse.de/jobs.html :

Bitte motivieren Sie weiterhin Ihre Personalabteilung hier nach kompetenten SE Experten zu suchen.

Weitere Veranstaltungen

Konferenzen und Veranstaltungen:

TdSE2016 – die GfSE Konferenz: (Achtung – Termin 3 Wochen früher) 25. Oktober Tutorial-Tag und am 26. bis 27. Oktober 2016 die Konferenz in Herzogenaurach.

Ergebniskonferenz des Industrie 4.0 Verbundprojektes mecPro²: Am 28. Oktober 2016 als optionaler Anschlusstag an den TdSE2016 in Herzogenaurach. Weitere Informationen unter www.mecpro.de.

Berliner Requirements Engineering Symposium am 17. November 2016 im Hotel Adlon Kempinski in Berlin. www.berliner-re-symposium.de

REConf© 2017 findet vom 27. bis 31. März 2017 im Holiday Inn München City Center statt.

IS2017 Symposium vom 17. Juli bis 20. Juli 2017 in Adelaide in Australien, http://www.incose.org/symp2017

Weitere Informationen zu GfSE Veranstaltungen finden Sie unter: http://www.gfse.de

Ihnen und Ihrer Familie eine gute Sommerzeit.

Mit freundlichen Grüßen

Sven-Olaf Schulze
Vorsitzender GfSE e.V.
President German Chapter of INCOSE

sven-olaf.schulze@gfse.de
Phone: +49 151 55046845


Sie wollen keinen Newsletter mehr bekommen?

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
German Chapter of INCOSE

Vorstand:
Sven-Olaf Schulze, Vorsitzender
Christian Tschirner, Stellvertretender Vorsitzender - Rüdiger Kaffenberger, Kassenwart - Sascha Ackva, Schriftführer

GfSE e.V.
Zeppelinstraße 71-73
D-81669 München

Tel.: +49 (0) 89 36036-808
Fax: +49 (0) 89 36036-700
E-Mail: office@gfse.de

Sitz des Vereins: München
Registriergericht: Amtsgericht München
Registriernummer: VR16037