GfSE Newsletter April 2016

Newsletter der Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Datum: 27. Juni 2017

Sehr geehrte(r) Gast,

wie bereits in früheren Newslettern berichtet, sind Martin Geisreiter und David Endler als Vertreter der GfSE bei DIN (Deutsches Institut für Normung) e.V. im Normenausschuss NA 043-01-07 AA „Software und System-Engineering“ vertreten. Am 04. und 05. April 2016 fand eine Sitzung des Ausschusses in Berlin statt, in der die weitere Vorgehensweise für einige Normen mit Relevanz für das Thema Systems Engineering diskutiert wurden. Von besonderem Interesse waren die Einschätzungen unserer Experten zu den derzeit in Überarbeitung befindlichen Normen ISO/IEC 12207 „Systems and software engineering — Software life cycle processes“, ISO/IEC 24748-2 „Systems and software engineering — Life cycle management — Part 2: Guidelines for the application of ISO/IEC 15288 (System life cycle processes)“, ISO/IEC 24748-4 „Systems and software engineering — Life cycle management — Part 4: Systems engineering planning”, ISO/IEC TR 24748-6 „Systems and software engineering — Life cycle management — Part 6: System integration engineering“ und den Aktivitäten auf internationaler (ISO-) Ebene im Bereich „Architektur“. Zudem ist David Endler als DIN-Vertreter in der Study Group „System of System (SoS) Engineering“ vertreten. In dieser Gruppe wird derzeit untersucht, ob Normen zu SoS-Aspekten angestoßen werden sollen. Dies könnten beispielsweise Normen für die Erwägung von SoS-Aspekten in der Systementwicklung oder Lösungsmuster für SoS sein. Die nächsten Termine in diesem Jahr sind eine weitere nationale Abstimmungsrunde im September sowie ein Treffen der ISO-Vertreter im November in Berlin. Über die weiteren Entwicklungen werden wir wieder im Newsletter informieren.

Die GfSE engagiert sich hier als Vertreter der Industrie, die kein eigenes Engagement in der Standardisierung ermöglichen kann. Wir erachten es als wichtig, über die Normen die SE Landschaft mitzugestalten und die Anwenderfirmen nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen. Normen sind im Nachgang immer wieder bindend und ein Engagement und Beeinflussung ist für den Standort Deutschland hier wichtig.

TdSE 2016 bei der Schaeffler AG in Herzogenaurach - REMINDER CfP und CfT

Vom 25. bis 27. Oktober 2016 wird in der Herzogenaurach bei unserem Partner der Schaeffler AG der diesjährige TdSE veranstaltet. Hier sei an den im letzten Monat erfolgten Call for Paper erinnert. Es werden spannende Beiträge aus dem und über das Systems Engineering gesucht - insbesondere aus dem Industrieumfeld, von Pilotprojekten, Erfahrungen aus Einführungsprogrammen u.v.m. Natürlich sollten aber auch wissenschaftliche Aspekte des SE beleuchtet werden. Bis zum 2. Juni 2016 sollte der mindestens 6-seitige Beitragsvorschlag über paper@gfse.de eingereicht werden. Alle Informationen auch in der Beschreibung unter http://www.tdse.org/downloads.html . Die Beiträge werden in einem hochwertigen Tagungsband veröffentlicht.

Ebenso freuen wir uns auch über spannende Tutorials, die von Privatpersonen angeboten werden - Ihre Vorschläge nehmen wir hier bis zum 22. Mai 2016 entgegen. Danach erfolgt die Auswahl. Auch diese Informationen finden Sie auf der TdSE Homepage.

Neue Arbeitsgruppe „Modellierung formalisieren“ (AG MF)

Ziel der Arbeitsgruppe MF ist es, die nächste Generation von Modellierungssprachen wie SysML/v2 mit einer genaueren Syntax und Semantik auszustatten, um Mehrdeutigkeiten zu vermeiden, somit eine präzise Darstellung von Konzepten und die automatisierte Abbildung von Modellen aufeinander zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen die formalen Anforderungen an die Abbildbarkeit und die Integrationsfähigkeit der Modellierungssprachen wie CAD/CAM, PDM und SysML untersucht und erarbeitet werden. Diese Modellierungssprachen müssen sich im Gegensatz zum Istzustand aus einem „wohlgeformten“ logischen Formalismus ableiten lassen, sodass ein so entworfenes Modell präzise analysiert und formal überprüft werden kann. Dies schließt auch ein, dass das Modell validiert und auf logische Konsistenz überprüft werden kann. Somit können dadurch Fragen folgender Art beantwortet werden: „Ist eine Kombination von Konstrukten logisch vollständig?“, „Welche Kombinationen von Konstrukten sind zulässig?“, „Welche Auswirkung haben Änderungen in den Anforderungen und im Entwurf auf das Modell?“, „Wie pflanzt sich ein Fehlverhalten im System fort?“, etc. Die AG MF hat als weiteres Ziel, sich intensiv in die Standardisierungsaktivitäten der OMG betreffend SysML/v2 einzubringen. Dort ist „Modeling Formalism“ ein hoch priorisiertes Thema. All dies erfolgt in enger Abstimmung mit den anderen AG’s der GfSE, deren Anforderungen in die AG MF einfließen müssen und vice versa. Der Koordinator der AG MF ist Dr. Siegmund Priglinger. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage unter http://www.gfse.de/arbeitsgruppen-mainmenu-85.html.

Kooperationsevent mit dem polnischen Chapter

Das polnische Chapter, das sich gerade gegründet hat, und die GfSE wollen initial diese neue nachbarschaftliche Beziehung mit einer Veranstaltung begehen. Für den 17. Juni 2016 suchen wir 2 Beiträge, die den Tag mit gestalten werden. Die Tagesveranstaltung wird in englischer Sprache von 10 Uhr bis 16 Uhr in Krakau stattfinden. Der Tag soll insgesamt 4 Beiträge mit Diskussionen zum Thema „Applying Systems Engineering for Embedded Systems Development“ haben. Die Beitragslänge ist mit 30 Minuten mit anschließender Fragerunde festgelegt. Aus dem polnischen Chapter werden Teilnehmer von Delphi, Nokia, Motorola erwartet, denn Krakau ist eines der größten Technologie Zentren in Polen. Ko-Organisator ist das Delphi, die das Delphi Technical Center für den Tag zur Verfügung stellen. Vorschläge für Beiträge können an president@gfse.de bis zum 2. Mai 2016 eingereicht werden. Bitte senden Sie formlos einen Titel, Namen des Autors und einen kleinen Abstrakt in englischer Sprache.

Ausgabe 1/2016 der develop3 systems engineering

Die Ausgabe 1/2016 mit dem Fokus Digitalisierung/Industrie 4.0 und Fertigung ist erschienen. Es gibt hierzu Beiträge vom Fraunhofer in Paderborn, LieberLieber, KIT aus Karlsruhe, die GfSE berichtet über den RobSE und den Return on Investment von SE.

Das Programm der NoSE-Tour steht!

In Hamburg erzählen am 26. Mai 2016 in der Zeit von 9 bis 16:30 Uhr spannende Speaker von interessanten Projekten und Aspekten des Systems Engineerings. Networking und direkter Austausch mit den Speakern und Teilnehmern inklusive. Dabei sind u.a. Bohdan Oppenheim (Autor von Lean for Systems Engineering), Paul Davies (Business Case for Systems Engineering), Mike Nicolai (Sustainability Challenge), Peter Gorm Larsen (Cyber-Physical Systems) und Stephan Roth und Tim Weilkiens die aus ihrem neuen Buch Model-Based System Architecture berichten. Sichern Sie sich jetzt einen Platz und damit wertvolle Impulse und Kontakte. Das Programm finden Sie unter http://www.nordic-systems-engineering-tour.com/content/conference-program-nose-2016/#Hamburg und die Registrierungsunterlagen finden Sie unter http://www.nordic-systems-engineering-tour.com/content/registration/nose2016-hamburg/ . Die Veranstaltung findet in englischer Sprache im Kontorhaus Montblanc, Schulterblatt 36 in 20357 Hamburg statt.

Neues aus der SE Forschung, Hochschulen und Industrie der GfSE korporativen Mitglieder

Es wurde keine Informationen an uns herangetragen.

Jobbörse

Es gibt 8 aktuelle Einträge, davon insgesamt 3 neue, in der Jobbörse http://www.gfse.de/jobs.html :

Bitte motivieren Sie weiterhin Ihre Personalabteilung hier nach kompetenten SE Experten zu suchen.

Weitere Veranstaltungen

Konferenzen und Veranstaltungen:

International Spring School on Systems Engineering (IS3E): 23. bis 27. Mai 2016 an der DTU (Dänemarks Technische Universität) in Lyngby bei Kopenhagen; www.is3e.eu

NoSE Tour: Änderung => 26. Mai 2016 in Hamburg: http://www.nordic-systems-engineering-tour.com

SE Event in Krakau mit dem polnischen Chapter: 17. Juni 2016 in Krakau im Delphi Technical Center

IS2016 Symposium; 18. Juli bis 21. Juli 2016 in Edinburgh (UK). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.incose.org/symp2016.

TdSE2016 – die GfSE Konferenz: (Achtung – Termin 3 Wochen früher) 25. Oktober Tutorial-Tag und am 26. bis 27. Oktober 2016 die Konferenz in Herzogenaurach.

IS2017 Symposium vom 17. Juli bis 20. Juli 2017 in Adelaide in Australien, http://www.incose.org/symp2017

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.gfse.de

Mit freundlichen Grüßen

Sven-Olaf Schulze
Vorsitzender GfSE e.V.
President German Chapter of INCOSE

sven-olaf.schulze@gfse.de
Phone: +49 151 55046845


Sie wollen keinen Newsletter mehr bekommen?

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
German Chapter of INCOSE

Vorstand:
Sven-Olaf Schulze, Vorsitzender
Christian Tschirner, Stellvertretender Vorsitzender - Rüdiger Kaffenberger, Kassenwart - Sascha Ackva, Schriftführer

GfSE e.V.
Zeppelinstraße 71-73
D-81669 München

Tel.: +49 (0) 89 36036-808
Fax: +49 (0) 89 36036-700
E-Mail: office@gfse.de

Sitz des Vereins: München
Registriergericht: Amtsgericht München
Registriernummer: VR16037